Frettchenfutter

Frettchenfutter und auf was Du achten solltest

Wusstest du das Frettchen eigentlich Raubtiere sind? Das erklärt, dass die Nahrung von Frettchen hauptsächlich aus Fleisch besteht. Doch keine Angst, du musst deinen Frettchen nicht jeden Tag frisches Fleisch servieren. Frettchenfutter gibt es als Trocken – und Nassfutter und sie decken den Fleisch- und Protein Anteil ab, welches Frettchen in ihrer täglichen Nahrung brauchen. Auch wenn Frettchen als kleine Raubtiere gelten, sie werden gerne als Haustiere gehalten. Wenn Du Dich ausgiebig mit ihnen beschäftigst, können sie sehr zahm werden und kleine Kunststücke vorführen. Alles, was du über die Fütterung von Frettchen wissen musst, erfährst du hier.

Trockenfutter und Nassfutter für Frettchen

Trockenfutter ist das Hauptfutter von Frettchen. Der Vorteil von Trockenfutter ist, es kann nicht verderben und sollte immer zur Verfügung stehen. Futtermischungen für Frettchen beinhalten allen nötigen Vitamine und Mineralstoffe, die sie brauchen. Solltest du mal kein Frettchenfutter bekommen, dann geht auch Trockenfutter für Katzen. Achte dabei auf einen hohen Eiweißanteil im Futter.

Nassfutter ist für Frettchen eine Delikatesse aufgrund des Fleischgeschmacks. Es gibt eine gute Auswahl an Nassfutter, sodass du deinen Tieren genug Abwechslung bieten kannst. Auch hier kannst du zu Nassfutter für Katzen greifen. Dies muss hochwertig sein und einen hohen Fleischanteil besitzen.

Fütterungsempfehlung

Zwei bis dreimal am Tag solltest du deine Frettchen füttern. Wenn es dir möglich ist, füttere immer zur selben Zeit, damit deine Tiere sich daran gewöhnen können. Frettchen haben die Eigenart, ihr Essen zu verstecken, damit sie immer Nahrung haben. Das ist ein natürlicher Trieb und schwer zu verhindern. Deswegen schaue in die Ecken des Häuschens, denn Nassfutter, frisches Obst oder Gemüse kann schnell schlecht werden.

Wasser

Wie bei allen Haustieren sollte auch bei Frettchen immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Frettchen nehmen durch das Trockenfutter zu wenig Flüssigkeit durch die Nahrung auf.

Snacks für deine Frettchen

Frettchen mögen zur Abwechslung gerne frisches Obst oder Gemüse. Doch davon darfst du nur wenig geben, da sonst Durchfall droht. Gut als Snack oder um deine Frettchen handzahm zu bekommen, sind Futterergänzungen wie Drops, Stangen oder getrocknetes Fleisch.
Zusätzlich kannst du ihnen zum Beispiel im Fellwechsel Futterzusätze wie Lebertran oder Vitamine mit ins Futter mischen.

Ergebnisse 1 – 16 von 23 werden angezeigt