Hundebekleidung

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlicher Hundebekleidung. Wenn du jetzt denkst, das ist nur was für Frauen und Herrchen, die Ihren Hund stylen möchten, liegst du falsch. Auch bei Hundebekleidung gibt es modische Trends, doch soll sie in erster Linie deinen Hund bei Wind und Wetter dienen. Doch was gibt es überhaupt für Hundebekleidung?

Mäntel und Pullover

Mäntel und Pullover sind nicht nur für kleine Hunde, sondern auch für große Hunde sinnvoll. Wenn dein Hund wenig Unterwolle hat, dann schützen sie Deinen Hund vor Kälte und frieren im Winter. Richtige Wintermäntel sind innen gefüttert und halten deinen Hund bei Winterspaziergang schön warm.
Doch auch im Sommer eignet sich ein leichter Mantel für Deinen Hund, wenn er wenig Fell hat. Mit ihm ist dein Hund vor direkter Sonneneinstrahlung perfekt geschützt.
Mit einem Regenmantel kann dein Hund auch bei schlechtem Wetter herumtollen, ohne das sein Fell zu nass und schmutzig wird.

Hundepullover liegen enger an den Körper an und sind besonders stylisch. Gerade in Übergangszeiten sind sie angenehmer zu tragen als Mäntel. Hundepullover können durch den leichten Druck auf den Oberkörper dazu beitragen, dass kleine, ängstliche Hunde sich sicherer fühlen. Nach einer OP oder nach dem Schären des Fells ist es sogar ratsam, dass dein Hund einen Pullover trägt.

Kostüme für Deinen Hund

Du liest richtig. Kostüme für Fasching, Halloween oder anderen Gegebenheiten gibt es nicht nur für Menschen, sondern eben so für unsere Vierbeiner. Auf der nächsten Faschingsparty wirst du und dein Hund mit Kostüm sicher alle Blicke auf euch ziehen.
Kostüme sind aus leichteren Stoff, da sie ja nicht nur draußen getragen werden. Solltest du merken, dass sich dein Hund nach einer weile unwohl fühlt oder ihm zu warm wird, dann befreie ihn von seinem Kostüm.

Reflektierende Hundebekleidung

Spaziergänge im Dunkeln können für Deinen Hund und dich gefährlich sein. Mit reflektierender Hundebekleidung ist dein Hund gut im Dunkeln zu sehen, dank integrierter Neonfläche auf der Kleidung. Sie sollte gerade wenn es im Winter früh dunkel ist, in keinem Hundehaushalt fehlen.

Die passende Größe für deinen Hund

Die Hersteller von Hundebekleidung messen die Größen alle ein wenig anders. Eine gute Richtlinie ist, wenn du die Rückenlänge deines Hundes misst. Beim Messen achte darauf, das dein Hund nicht sitzt, sondern aufrecht steht. Die Rückenlänge wird vom Hals biss zum Ansatz des Schwanzes gemessen. Zusätzlich ist es sinnvoll, den Brustumfang zu messen. Beides steht bei den Produkten meistens in der Beschreibung. Die Hundekleidung darf deinen Liebling nicht einengen, sondern locker und bequem sitzen. So fühlt dein Hund sich auch mit Kleidung wohl.

Ergebnisse 1 – 16 von 28 werden angezeigt